Wir brauchen deine Hilfe!

 

Swiss Volunteers ist eine Plattform für alle Personen, die sich freiwillig im Schweizer Sport engagieren oder dies tun möchten.


Um den Wallisellen Triathlon Jahr für Jahr erfolgreich durchführen zu können, sind wir auf ca. 200 top motivierte Helfer angewiesen. Die Helfer sind das Herzstück jeder Veranstaltung und tragen dazu bei, dass das Event überhaupt durchgeführt werden kann.

 

Wir freuen uns folgendes Helfer-Angebot machen zu können:

  • Ein schönes Helfer-T-Shirt
  • Kostenlose Verpflegung während dem Einsatz
  • Ein Überraschungsgeschenk am Ende des Einsatzes
  • Eine finanzielle Entschädigung von CHF 30.--/Tag bei einem Einsatz ab 5h
  • Für Vereine eine finanzielle Entschädigung in die Vereinskasse 

Gesucht werden Helfer für folgende Einsatzgebiete:

  • Auf-/Abbau
  • Startnummernausgabe
  • Zielbereich
  • Streckensicherung Schwimmen
  • Streckensicherung Rad
  • Streckensicherung Laufen
  • Wechselzone
  • Allrounder / Springer

 

Bei Interesse kannst Du Dich sehr gerne bei Yvonne Merki, unserer Helfer-Verantwortlichen melden. Sie freut sich auf Deine Kontaktaufnahme gruezi@moovemee.ch

 

Wir würden uns auf eine Anmeldung sehr freuen!


OK Team

  • Sven Riederer (Rennleitung)
  • Melanie Hauss (Stv. Rennleitung)
  • Yvonne Merki (Helfer)
  • Mario Schierok (Kommunikation)
  • Daniel Ulrich (Bike)
  • Dave Pezzone (Stv. Bike)
  • Urs Riederer (Run)
  • Pierre-Alain Schlunegger (Verpflegung Run)
  • Rolf Lüssi (Stv. Run)
  • Ernst Stoll & Sayed Nabizadeh (Wechselzone)
  • Albin Steinmann (Ziel)
  • Manuela Pezzone (Stv. Startnummernausgabe)
  • Anfri Sturzenegger (Swim)
  • Daniel Bienz (Stv. Swim)
  • Martin Keleman (Speaker)
  • Denise Boll (Speakerin)
  • Karl Pfister & Michael Künzle (Gastro)
  • Eva Koch & Silvana Maag (Athletenverpflegung)


Dankeschön!

Auf unsere Helfer sind wir besonders stolz: Sie wollen es immer noch ein bisschen besser machen als im Vorjahr und engagieren sich mit viel Herzblut. Ganz klar, ohne sie schwimmt, radelt oder rennt kein einziger Triathlet. Allen Freiwilligen gebührt deshalb ein riesiges Dankeschön!